• Ganzheitliche Zahnmedizin

    Wir bieten unter anderem an:

    Amalgam-Sanierung und -Ausleitung
    Amalgam, das oft als Füllungsmaterial verwendet wird, enthält unter anderem Quecksilber und Zinn, die beim Kauen abgerieben und verschluckt werden. Mit Hilfe eines Speicheltests kann die Konzentration dieser giftigen Schwermetalle bestimmt werden. Schon geringste Quecksilber-Mengen können zu einer Reihe von unspezifischen Beschwerden führen. Nach der Entfernung von Amalgamfüllungen sollte eine ärztlich begleitete Ausleitungstherapie angeschlossen werden. Bei Amalgamsanierungen empfehlen wir den Ersatz mit den bewährten Composite-Materialien, mit Keramik-Inlays oder Kronen in Zirkonia ( = Zirkon Dioxid).

    Cranio-mandibuläre Dysfunktion CMD
    Der ganze Hals-Nacken-Schulter-Gürtel hängt über Muskelstränge und Nervenbahnen eng mit der Kaumuskulatur zusammen. Verspannungen in diesem Bereich können zu migräneartigen Kopfschmerzen ausstrahlen oder einen Tinnitus verursachen. Eine zahnärztliche Diagnostikhilft, mögliche dentale Ursachen zu ermitteln und eine geeignete Therapie einzuleiten, z.B. mit einer Knirscherschiene. Meist wird eine Knirscherschiene aus Kunststoff angefertigt und nachts auf die obere Zahnreihe aufgesteckt. Damit wird das nächtliche Knirschen verhindert. Eine Alternative ist die sogenannte NTISchiene (Nociceptive Trigeminal Inhibition). Sie wird auf die Frontzähne aufgesteckt und verhindert, dass die Zahnhöcker der Mahlzähne sich berühren. Das Knirschen und Pressen ist somit unmöglich.

    Zahnärztliche Herd-Diagnostik
    Tote Zähne sind Fremdkörper im Kieferknochen, auch Störfelder genannt. Sie können Blockaden entlang der energetischen Meridiane bilden und bei Organen schmerzhafte oder gar chronisch degenerative Veränderungen entwickeln oder verstärken. Eine einfache digitale Panorama-Röntgenaufnahme der Kiefer mit einem strahlungsarmen Gerät (Strahlungsreduktion von über 70% gegenüber herkömmlichen Röntgengeräten) ermöglicht die Lokalisierung von impaktierten Weisheitszähnen, Zahnherden und weiterem Entzündungsgeschehen.