• Mikronährstoff-Therapie

     

    Unter Mikronährstoffen versteht man Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, Vitamine und Fettsäuren. Trotz eines reichhaltigen Nahrungsangebots werden Mikronährstoff-Defizite immer häufiger. Dazu kommt eine hohe Belastung mit Umwelt-Toxinen und anderen Stressfaktoren, die eine Mehrbedarf an bestimmten Mikronährstoffen mit sich bringt. Der Stoffwechsel im Körper kann jedoch nur dann ungestört ablaufen, wenn alle erforderlichen Mikronährstoffe zur rechten Zeit am richtigen Ort sind.

    Der Ausgleich von Mikronährstoff-Mängeln hat bei vielen Erkrankungen einen günstigen Effekt, z.B. bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Allergien, Erschöpfung, Burn-out, Stoffwechselerkrankungen, neurodegenerativen Erkrankungen usw.  Eine gezielte Therapie mit Mikronährstoffen dient auch zur Verbesserung der körperlichen und psychischen Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter.

    Der Grundstock für eine optimale Mikronährstofftherapie ist eine ausführliche Mikronährstoffanalyse des Blutes. Aufgrund der Blutanalyse lässt sich genau feststellen, an welchen Mikronährstoffen es dem Körper mangelt. Dies ist die Basis für eine gezielte, individuell abgestimmte Zufuhr durch perorale Gabe, Infusionen oder Einreibungen.